Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kirsten Gurske vor Ort und in Aktion

Die Fotos können durch einen Klick auf das jeweilige Bild vergrößert werden.

Landrätin ernannt - Dank an Kirsten Gurske

Kornelia Wehlan war am 9. September 2013 vom Kreistag Teltow-Fläming gewählt worden, nachdem die Direktwahl durch die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises wegen zu geringer Wahlbeteiligung knapp gescheitert war. Schon bei den ersten beiden Wahlgängen der Direktwahl hatte Kornelia Wehlan die Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen können.

Dank an Kirsten Gurske

Zur Begrüßung am Vormittag hatte Beigeordneter Holger Lademann Kirsten Gurske im Namen der Verwaltungsleitung für ihre Arbeit gedankt. Bis zur Ernennung von Kornelia Wehlan führte die Erste Beigeordnete Kirsten Gurske die Geschäfte des Landkreises. Dies war nach der Abwahl des langjährigen Landrats Peer Giesecke im Dezember 2012 erforderlich geworden.

Im Rahmen der feierlichen Ernennung am Nachmittag dankte auch der Kreistagsvorsitzende Christoph Schulze Kirsten Gurske ausdrücklich für ihren Einsatz.

Text und Fotos: Pressestelle Landkreis Teltow-Fläming und Felix Thier

Zur Begrüßung am Vormittag hatte Beigeordneter Holger Lademann Kirsten Gurske im Namen der Verwaltungsleitung für ihre Arbeit gedankt.
Danke von C. Schulze an K. Gurske und Glückwünsche für die bevorstehende Arbeit an K. Wehlan.

Gelungen: Kreiserntefest 2013

Tausende Besucher feierten mit den Landwirten in Hohenseefeld

Hab' mein' Wagen vollgeladen - den Festumzug führten u. a. die amtierende Landrätin Kirsten Gurske (2. v. l.), Bürgermeister David Kaluza und die Fläming-Königin an.

Waren es 7.000 oder gar 8.000 Menschen, die das Kreiserntefest 2013 in Hohenseefeld besuchten? Die genaue Zahl kennt niemand, aber jeder, der vor Ort war, weiß, dass das Fest ein Erfolg war! Höhepunkt war unbestritten der Festumzug: In 60 Schaubildern zeigten 420 Teilnehmer, was das Landleben gestern bedeutete und heute zu bieten hat. 

Text und Foto: Pressestelle Landkreis Teltow-Fläming

Weiterlesen

Förderung des ländlichen Raums

Drei Ausstellungen bis zum 27. September 2013 im Kreishaus zu sehen

Eröffnung der Ausstellungen durch Kirsten Gurske, Erste Beigeordnete (3.v.l.).

Drei Ausstellungen zur Entwicklung des ländlichen Raums werden bis zum 27. September 2013 im Kreishaus Luckenwalde gezeigt. Sie wurden von der Ersten Beigeordneten Kirsten Gurske am 12. September 2013 eröffnet.

Die Ausstellungen widmen sich folgenden Themen:

  • "ELER. Neuer Antrieb für Brandenburg" zum Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)
  • "LEADER" – Arbeit und Erfolge der 14 Lokalen Aktionsgruppen im Land Brandenburg
  • "Flurneuordnung für die Zukunft der Menschen im ländlichen Raum" – beispielhafte Bodenordnungsverfahren im Land Brandenburg

Darüber hinaus informierte auch die Lokale Aktionsgruppe (LAG) „Rund um die Flaeming-Skate“ e. V. über ihre Arbeit. Sie stellte die geförderten Projekte im Rahmen einer Präsentation vor.

Dörfliches Leben erhalten und entwickeln

Kirsten Gurske verwies auf die Bedeutung der Förderung des ländlichen Raumes mit den verschiedenen Programmen. Sie seien wichtig, um dörfliches Leben zu erhalten und weiter entwickeln zu können. In diesem Zusammenhang dankte sie insbesondere der Lokalen Aktionsgruppe für ihre die geleistete Arbeit.

Text und Foto: Pressestelle Landkreis Teltow-Fläming

Weiterlesen

Fördermittel für Modernisierung

Erste Beigeordnete übergab Zuwendungsbescheid an Luckenwalder Kita "Vier Jahreszeiten"

Kirsten Gurske, Erste Beigeordnete des Landkreises Teltow-Fläming (2. v. l.) und Luckenwaldes Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide übergaben der Kita "Vier Jahreszeiten" einen Zuwendungsbescheid.

Die Luckenwalder Kita "Vier Jahreszeiten" darf sich über finanzielle Unterstützung freuen. Einen entsprechenden Zuwendungsbescheid des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg übergaben heute Kirsten Gurske, Erste Beigeordnete des Landkreises Teltow-Fläming, und Elisabeth Herzog-von der Heide, Bürgermeisterin der Stadt Luckenwalde.

Text und Foto: Pressestelle Landkreis Teltow-Fläming

Weiterlesen

GVZ Großbeeren wächst weiter

Infrastrukturprojekt Am Lilograben eingeweiht - Platz für Neuansiedlungen und Erweiterungen

Das Güterverkehrszentrum Großbeeren - das leistungsstärkste in Ostdeutschland - ist um 25 ha Ansiedlungsfläche gewachsen. Nach einjähriger Bauzeit wurde am 16. Juni 2013 das Infrastrukturprojekt feierlich eingeweiht. Erforderlich war die Erweiterung geworden, da das bisherige GVZ aus allen Nähten platzt: Bereits jetzt arbeiten in 25 Unternehmen mehr als 6.000 Menschen. Aufgrund der idealen Verkehrsanbindung im Süden Berlins ist eine ungebrochene Nachfrage insbesondere von Logistikunternehmen zu verzeichnen. (...)

Unterstützung durch Landkreis Teltow-Fläming

Kirsten Gurske, amtierende Landrätin des Landkreises Teltow-Fläming, unterstrich den Anteil der Kreisverwaltung am Gelingen des Projekts: Genehmigungsverfahren wurden zügig abgewickelt, Unterstützung gab es seitens vieler Fachämter. Auch der vom Landkreis ermöglichte vierspurige Ausbau der B101 trage zum Erfolg des GVZ Großbeeren bei. Besonders hob sie hervor, dass auch die Belange von wirtschaftlicher Entwicklung und Naturschutz - der Lilograben ist Teil des Landschaftsschutzgebiets „Diedersdorfer Heide und Großbeerener Graben“ - in diesem Gewerbegebiet in Einklang gebracht werden konnten. Kirsten Gurske | Foto: Landkreis TF Kirsten Gurske | Foto: Landkreis TF "Wir freuen uns über den Erfolg des GVZ Großbeeren - nicht zuletzt auch, weil der Kreis über die Kreisumlage davon profitiert. Geht es den Gemeinden gut - geht es auch dem Kreis gut", so Gurske.

Text und Fotos: Pressestelle Landkreis Teltow-Fläming

Weiterlesen

Mit dem feierlichen Banddurchschnitt wurde das Infrastrukturprojekt eingeweiht. 2. v. l.: amtierende Landrätin Kirsten Gurske

Aktive Senioren ausgezeichnet

20. Brandenburgische Seniorenwoche würdigte den Einsatz für das Allgemeinwohl

Bei der Veranstaltung in Mellensee zeichnete die amtierende Landrätin Kirsten Gurske (links) mehrere Damen aus, die sich aktiv in der Seniorenarbeit engagieren.

Ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle älterer Menschen wurde dieser Tage einmal mehr gewürdigt. Anlass dafür war die 20. Brandenburgische Seniorenwoche, die unter dem Motto „20 Jahre Seniorenarbeit – aktiv, selbstbestimmt, solidarisch“ auch in unserer Region stattfand.

Der Auftakt für eine Reihe von Veranstaltungen im Landkreis Teltow-Fläming wurde am 10. Juni 2013 in Mellensee gegeben. Hier eröffnete die amtierende Landrätin Kirsten Gurske die Seniorenwoche im Landkreis Teltow-Fläming.

Text und Foto: Pressestelle Landkreis Teltow-Fläming

Weiterlesen

2. Tag der offenen Tür im Kreishaus Teltow-Fläming

Der Landkreis Teltow-Fläming begeht in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum, zehn Jahre besteht nun auch schon die Partnerschaft mit dem polnischen Landkreis Gniezno. Der Tag der offenen Tür fand nicht umsonst am 25. Mai statt – dem Tag für Demokratie. Genau deshalb war er gleichzeitig eine Plattform für Aktionen und Akteure des bürgerschaftlichen Engagements. Die Idee, damit in die Öffentlichkeit zu gehen, wurde auf der vergangenen Herbstkonferenz Integration geboren. Sie stand unter dem Motto „Verwaltung, Politik, bürgerschaftliches Engagement und Wirtschaft – gemeinsam gestalten wir unseren Landkreis“.

Fotos: Felix Thier und Pressestelle Landkreis TF

Das 23. Familienfest am 1. Mai

DIE LINKE. Teltow-Fläming lud auch dieses Jahr wieder ein.

"Geradezu Volksfeststimmung herrschte beim 23. Familienfest des Kreisverbandes der LINKEN auf dem Luckenwalder Boulevard" - so die MAZ-Regionalseite "Luckenwalder Rundschau" in ihrer Berichterstattung.
Mit auf dem Festplatz waren die amtierende Landrätin, Kirsten Gurske, die Bundestagsabgeordnete Diana Golze, Spitzenkandidatin der LINKEN zur Bundestagswahl 2013, unser hiesiger Bundestagsdirektkandidat, Steffen Kühne, Heinz Vietze, Kreistags- und Stadtparlamentarier, Gewerkschaften, das DRK, die Volkssolidarität, der Minibuchstand und unser Bücherantiquariat, die beliebte Tombola und der Kuchenbasar sowie das Verpflegungsteam der "Gaststätte Eckbusch".
Gute Arbeit, sichere Renten und ein soziales Europa waren heiß diskutierte Themen.

Fotos: Felix Thier

Landratsstichwahl in Teltow-Fläming

Kornelia Wehlan verfehlt den Wahlsieg nur um 541 Stimmen.

"Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich habe mich mit meinen Vorstellungen und mit meinen Kompetenzen dem Votum der Wählerinnen und Wähler gestellt. Das Wahlergebnis und der große Zuspruch in vielen Gesprächen, in Briefen und E-Mails sind eine große Ermutigung für mich. Dafür bin ich dankbar, daraus schöpfe ich Kraft und dieser Zuspruch bestärkt mich, auch weiter für Luckenwalde, für die Region und für den Landkreis Teltow-Fläming zu arbeiten. Es gibt nach zwei Wahlgängen, in denen Sie, die Bürgerinnen und Bürger, entscheiden konnten, nun ein völlig anderes Verfahren. In diesem Verfahren entscheiden Mehrheiten des Kreistages und Verabredungen zwischen den Kreistagsparteien. Unabhängig davon, wie dieses Verfahren ausgeht, möchte ich Ihnen versichern, dass ich mich mit ganzer Kraft auch weiterhin für eine gute Entwicklung des Landkreises einsetzen werde. Für eine Haushaltskonsolidierung mit sozialem Augenmaß, für ein gutes Miteinander im Kreis, für Chancengleichheit und Bürgerbeteiligung."

Kornelia Wehlan

Der Opfer gedacht

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus im Luckenwalder Kreishaus

Vizelandrätin Kirsten Gurske: Gemeinsame Veranstaltung von Landkreis und Kommunen würde deutliches Zeichen setzen

Eine zentrale Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus wünscht sich Kirsten Gurske, Erste Beigeordnete des Landkreises Teltow-Fläming.

Sie regte an, dass eine solche Feierstunde von Kreis und Kommunen gemeinsam organisiert werden und jährlich an einem anderen Ort stattfinden könne. So werde es seit langem zum Volkstrauertag praktiziert. „Mit einer zentralen Veranstaltung könnten wir ein noch deutlicheres Zeichen setzen“, betonte die amtierende Landrätin unter anderem bei einem DenkTag am 30. Januar 2013 im Kreishaus in Luckenwalde.

Tag des Gedenkens

Diese Veranstaltung, organisiert von der Volkshochschule Teltow-Fläming, fand anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und des 80. Jahrestages der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten statt. Damals begann eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte.

In diese Zeit führte ein szenischer Briefwechsel, vorgetragen von den Schauspielern Eike Mewes und Siegfried Fiedler. Unter dem Motto „Adressat unbekannt“ beschreibt er die Veränderungen, die der Aufstieg des Nationalsozialismus in Deutschland brachte.

Berührender Vortrag

Sichtlich berührt erfuhren die Teilnehmer der Veranstaltung von der Tragik zweier Einzelschicksale – dem eines jüdischen, in San Francisco lebenden Kunsthändlers und dessen nach Deutschland zurückgekehrten Geschäftspartners. Ihre einst intime Freundschaft schlägt aufgrund der politischen Veränderungen und der persönlichen Folgen in eine offene Feindschaft um …

Ergänzt wurde die Gedenkveranstaltung durch die Ausstellung „Das, was man Leben nannte …“, zur Verfügung gestellt von der Zentrale für politische Bildung des Landes Brandenburg. Für den musikalischen Rahmen sorgte einmal mehr die Kreismusikschule Teltow-Fläming.

Text und Foto: Landkreis Teltow-Fläming

98 Prozent Zustimmung - hier kommt Kornelia Wehlan!

Kreisverband der LINKEN Teltow-Fläming nominiert seine Landratskandidatin

Am 24. März ist im Landkreis Teltow-Fläming Landratswahl - dies erstmals direkt durch die Bürgerinnen und Bürger in unserem Kreis. Den besten Start hierzu hat Kornelia Wehlan auf der Gesamtmitgliederversammlung der LINKEN Teltow-Fläming an diesem Samstag im Luckenwalder Kreishaus hingelegt: Bei keiner Gegenstimme und nur zwei Enthaltungen sprachen ihr die über 100 anwesenden Genossinnen und Genossen einen immensen und eindeutigen Vertrauensbeweis aus und nominierten Kornelia Wehlan mit 98 Prozent Zustimmung zu ihrer Kandidatin für die Landratswahl am 24. März.

In ihrer Bewerbungsrede ging Kornelia Wehlan auf ihre Ziele und Vorstellungen ein und machte deutlich, auch unter der angespannten Haushaltslage in Teltow-Fläming eine Politik "mit sozialem Augenmaß" betreiben zu wollen und auf die Kooperation im Kreistag als auch die Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern zu bauen.

Kirsten Gurske als momentan amtierende Landrätin meldete sich ebenfalls zu Wort und freut sich schon auf die anstehende LINKEN-Doppelspitze im Landkreis Teltow-Fläming.

Begründungsrede des Kandidaturvorschlages Kornelia Wehlan durch Dirk Hohlfeld

Text und Fotos: Felix Thier

Neujahrsempfang des Landkreises

500 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung

Auch in diesem Jahr fand der Neujahrsempfang des Landkreises Teltow-Fläming im Luckenwalder Kreishaus statt. Erstmalig fungierte die amtierende Landrätin der LINKEN, Kirsten Gurske, als Hausherrin, begrüßte alle Anwesenden auf das Herzlichste und feierte an diesem Tag auch gleich noch ihren Geburtstag. Traditionsgemäß wurden auch wieder die Teltow-Fläming-Preise vergeben. Einen umfangreichen Bericht zu den Preisträgern und auch zum Empfang selbst finden Sie hier auf den Seiten des Landkreises.

Fotos: Felix Thier